Freitag, 22. November 2013

Der Anruf der Woche


... kommt von einem erwachsenen Mandanten, mir von Person bekannt, der sein Problem wie folgt schildert:

"Meine Mutter gibt mir kein Geld. Und zum Amt kann ich nicht gehen, wegen des Haftbefehls."

Nun; da scheint mir ein etwas komplizierteres Problem dahinter zu stecken. Da wäre eine persönliche Erörterung der Hintergründe wohl zwingend notwendig. Ja, das kostet Geld. Gut, dann eben nicht.

Auf Wiederhören.

Kommentare:

  1. Würde er zum Amt gehen, hätte sich sein Geldproblem allerdings gelöst.

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch voll gelogen! Ich wette, er hat "Wegen dem Haftbefehl" gesagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verdammt, ja! Das wollte ich eigentlich auch so schreiben! Da ist meine Grammatik mit mir durchgegangen.

      Löschen
    2. Dit müssen se irjenwie unter Kontrolle kriegen. Stelln se sick ma vor, des dit jetz vorn Jericht kommt. Und dann platzt die Bombe, wa? Nämlich det sie da dem Anjeklachten falsche Worte reinjelecht ham. Det issen 1A Prozessbetruch, den se dann anne Hacken ham mit ihre Falschaussacherei. Dafür kommse vor de Anwaltskammer! Und was dit heisst, muss ick ihnen ja wohl nich erklärn! Also reissen se sick zusamm. Ick behalt sie im Auge, Freundchen.

      Löschen