Freitag, 28. Januar 2011

Nicht vom Internat, vom Segelschiff reden wir!

Menschen sollen auf engstem Raum gefoltert worden sein. Vorgesetzte sollen ihre Schutzbefohlenen regelmäßig sexuell misshandelt haben. Es ist sogar zu Todesfällen gekommen, mutmaßlich weil Vorgesetzte ihre Untergebenen systematisch drangsaliert haben.

So etwas ist beispielsweise in katholischen Internaten reihenweise vorgekommen. Aber das ist lange her, deswegen kann man sich jetzt in Ruhe darüber empören. Da hätte man doch sofort etwas tun müssen, damals, sagen alle. Es könne doch nicht sein, dass das niemand gemerkt haben will. Und so weiter.

Vieles spricht nun dafür, dass derartige Missstände auch bis in die jüngste Vergangenheit geherrscht haben, bei der Bundesmarine, auf dem Segelschulschiff Gorch Fock. Immer mehr Details kommen ans Licht, und diesmal nicht erst Jahrzehnte später, sondern noch zu Lebzeiten der mutmaßlichen Missetäter.

Da muss man doch was tun, sollte man meinen. Das kann doch nicht sein. Das muss man doch aufklären! Denn eins ist klar: Wenn nur ein Teil der Informationen zutreffen, müssten die Verantwortlichen empfindliche Strafen fürchten. Komischerweise scheinen das nun auch wieder nicht alle so zu sehen. Ein Altkanzler rügt die vorläufigen Maßnahmen des verantwortlichen Ministers.

Das verstehe, wer will.

Kommentare:

  1. Ich schon. Ich habe da bisher nichts wirklich schlimmes gehört. Das ist ein Kriegsschiff!

    Im Übrigen wird da soviele Quatsch erzählt und zum Skandal gemacht. Insbesondere der allergrößte Skandal: Da sind 200 junge Soldaten für ein paar Wochen zusammen und sie haben Alkohol getrunken. Unglaublich. Da müsste man bei meiner alten Zivistelle auch mal ermitteln, wir haben uns desöfteren nach dem Dienst auch ziemlich besoffen.

    AntwortenLöschen
  2. Was? Jetzt haben angeblich schon Leute im alter 20-25 Sex? Und trinken womöglich Alkohol? Und beim Bund sagt man ihnen dann sogar noch wann sie aufzustehen haben?

    AntwortenLöschen
  3. http://rz.koepke.net/2011/01/28/offener-brief-der-gorch-fock-besatzung/

    AntwortenLöschen
  4. Es verstehe, wer will, wenn angesichts der relativ dürftigen Informationen und der sehr sehr sehr vagen Erkenntnisse zu den Todesfällen Ihr Beitrag mit "gefoltert" "Todesfälle, WEIL systematisch drangsaliert" und "Vorgesetzte ..sexuell misshandelt" eingeleitet und ein Bezug zur GF hergestellt wird. Soweit ich das mitbekommen habe, gibt es für die von Ihnen hergestellten Parallelen keine auch nur annähernd tragfähigen Anhaltspunkte. Weder für Folter (das lässt sich ja weit auslegen, so wie Tierschützer ja auch gerne den "Holocaust" für Massentierhaltung als Vergleichsbasis heranziehen) noch für sexuelle Misshandlungen. Aber jeder bastelt sich die Welt, wie sie ihm gefällt.

    AntwortenLöschen
  5. I used to bе able tο find good іnfοгmation
    from youг cοntent.

    My web page: online Payday loans
    My page: Pay Day Loans

    AntwortenLöschen
  6. I don't know whether it's just me or if perhaρs
    eѵeгyοne еlѕe
    experiencing issues ωith your wеbsіte.
    It appears as іf sοme οf the text withіn youг content aгe running off the screen.
    Cаn someone еlse please comment and let me know if this
    is happening to thеm aѕ ωell? This may
    be a pгoblem with my inteгnet bгowser becаuѕe I've had this happen before. Cheers

    My web-site - Online Payday oan
    Feel free to surf my weblog ... payday loans online

    AntwortenLöschen
  7. Chords introduce harmony into music and it is the
    effects created by chords that produce the inspiration
    behind so much music and make it so satisfying both to listen to and
    to play. As an alternative, it will most likely be far more powerful for you to learn about audio and chord idea.
    The last type of chords we will discuss in this article are spread voicings.



    my blog post - piano chords and tabs for songs

    AntwortenLöschen
  8. The only hurdle to accessing this is of course
    human limitations and the fact that the brain does not function
    solely as a learning tool for the human being.
    Local country clubs are offering trivia fun for as little
    as forty dollars per couple. The decline of the East side blues scene was disheartening, but, it
    also gave rise to the need for a fresh start, which came in the form of the next blues-only venue,
    Antone's, founded by the late Clifford Antone, during the summer of 1975.

    my blog post; pub quiz austin texas

    AntwortenLöschen
  9. On Sunday nights Erin Jaimes hosts a blues jam
    where anyone from Alan Haynes to Gary Clark,
    Jr. Local country clubs are offering trivia fun for as little as forty dollars per couple.
    The decline of the East side blues scene was disheartening, but, it also gave rise to
    the need for a fresh start, which came in the form of the
    next blues-only venue, Antone's, founded by the late Clifford Antone, during the summer of 1975.

    Here is my webpage; pub quiz names

    AntwortenLöschen