Donnerstag, 30. Mai 2013

NEU: Der Fachanwalt für gute Rechtsvertretung


Die Geschichte der Fachanwaltschaften ist eine Geschichte voller Missverständnisse und Fehlentwicklungen. Ich verweise gerne noch einmal auf diesen meinen Beitrag, mit dem ich seinerzeit sogar in der LTO zitiert wurde.

Mittlerweile gibt es neue - offenbar ernsthaft in Erwägung gezogene - Kreationen, z. B. den Fachanwalt für europäisches (!) Wirtschaftsrecht. Nach einigen unsäglichen Darbietungen aus der Anwaltschaft im Münchner NSU-Prozess hat jüngst ein Kollege einen "Fachanwalt für Opferrechte" gefordert. Ob der Aufsatz in der StraFo 2013, 199 - 203, ernst gemeint oder vielleicht doch Satire sein soll, ist mir nach wie vor nicht ganz klar. Die Kollegen Zaborowski (Schönen Gruß aus Hamburg!) im blog des Kollegen Hoenig und der Kollege Selk haben sich daran schon abgearbeitet.

Kurz zusammengefasst: Der Autor verlangt einen Fachanwalt für Opferrechte, weil viele Anwälte mit dieser Rolle im Prozess offenbar heillos überfordert sind. Wenn das denn überhaupt eine Rolle ist, woran man schon aus prozessualen Gründen erhebliche Zweifel haben kann. Warum aber ruft der Autor nach einer (weiteren) Fachanwaltschaft? Das Problem ist doch offenbar, dass viele Rechtsanwälte einfach ihren Job nicht beherrschen. Da hilft keine Fachanwaltschaft - da helfen nur solide Grundkenntnisse, und zwar nicht nur juristischer Natur, sondern auch in Psychologie, Sozialwissenschaften und Philosophie.

Wer die nicht hat, ist ein schlechter Rechtsanwalt, da kann er noch so viele abstruse Fachanwaltstitel führen oder von mir aus auch über die 32 geläufigsten Theorien zum Besitzkonstitut promoviert haben.


Kommentare:

  1. Sowas von bitterer Ernst. Fürchte ich. Mit Gruß nach Hamburg.:-)

    AntwortenLöschen
  2. Wen wundert's wenn heutige Studenten bereits Schwierigkeiten mit der Landessprache haben.. (vgl. Spiegel - Sprachtest für Jurastudenten)
    wie sollen sie dann auch noch Sozialkompetenzen haben?

    AntwortenLöschen
  3. Meine Tante Hedwig30. Mai 2013 um 22:50

    Wir brauchen unbedingt einen Fachanwalt für ebay, insbesondere zum Thema "Bedeutung des Zeitpunktes der Abgabe eines Gebots". Die Erfahrung zeigt, dass normale Anwälte mit dieser komplexen Materie häufig überfordert sind.

    AntwortenLöschen