Mittwoch, 2. November 2016

Richterin auf dem Titelblatt


Wer sich am heutigen Tag die Printausgabe der Hamburger Morgenpost anschaut, entdeckt auf der Titelseite - ganzseitig - das Foto einer jüngeren Dame. Wer mag die Dame sein und was mag sie getan haben, dass die Boulevardpresse an prominentester Stelle ihr Bild zeigt? Hat sie den Nobelpreis gewonnen? Ist sie ein politisches Schwergewicht? Oder hat sie gar eine schlimme Straftat begangen?

Alles ganz falsch. Die Dame ist Vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg und sie hat sich etwas Unerhörtes erlaubt: Unter ihrem Vorsitz hat die Jugendkammer (Zwei Berufsrichter, zwei Schöffen) drei Flüchtlinge vom Vorwurf unter anderem der sexuellen Nötigung freigesprochen. Die Männer sollen jetzt Haftentschädigung erhalten, weil das Hanseatische Oberlandesgericht vor ein paar Monaten ursprünglich aufgehobene Haftbefehle wieder in Kraft setzte. Kein Zeuge hatte die Angeklagten identifizieren können, frühere Aussagen bei der Polizei waren unter dubiosen Umständen zustande gekommen.

So ein Freispruch sollte bei dieser Beweislage eine Selbstverständlichkeit sein. Für die Hamburger Boulevardpresse ist er augenscheinlich Grund genug, das Bild der mutmaßlich Verantwortlichen auf die Titelseite zu hieven.

Auch eine Art zu sagen, was man vom demokratischen Rechtsstaat hält.


P.S.: In einer ersten Version stand in der Titelzeile unzutreffenderweise "Amtsrichterin". Das ist natürlich ganz falsch, weshalb ich es umgehend korrigiert habe. Leider findet sich in Suchmaschinen im Internet teilweise nach wie vor der alte Titel. Das lässt sich leider mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln nicht ändern.

Kommentare:

  1. Moin,
    ich habe den Verdacht, dass Herr Nebgen den Artikel in der Mopo nicht komplett gelesen hat. M.E. wird die Rolle der Amtsrichterin in dem Artikel keineswegs negativ bewertet. Vielmehr ist der Artikel eine Dokumentation von missglückter Ermittlung durch Einflussnahme von Politik und Sensationsmedien.
    Gruß aus Hamburg
    Manfred Horwege

    AntwortenLöschen
  2. Hat die Richterin wenigstens schöne Brüste? #GörlvonSeite1 #MoPo

    AntwortenLöschen